KINDERDORF AGAPE

Während eines Ausflugs in den Süden haben wir das Kinderheim AGAPE in der Nähe von Tissamaharana besucht.

 

 

Dieses Kinderheim wird von einem protestantischen Pfarrer und seiner Frau geführt,

 

 

ähnlich einem Pestalozzi-Kinderdorf. Die 120 Kinder leben in 7 Häusern unter Aufsicht von Betreuern.

 

 

Sie gehen tagsüber in die normale Schule und werden im Heim auf verschiedenen Ebenen betreut, zum Beispiel gibt es eine kleine Bibliothek, ein paar Hühnerställe und kleine Gewürzkulturen. Father Dayaratne bereitet auch die älteren Kinder so gut es geht auf eine Lehre vor.

 

 

Knaben ab 15 Jahren wohnen in einem separaten Haus.

 

 

Unterstützt wird das Heim von der protestantischen Kirchen des Pfarrers und von privaten Bekannten, jedoch fehlt es vor allem an Kleidung und Hygieneartikeln. Wir haben für alle Kinder Zahnbürsten, Zahnpasta, Seife, Schreibzeug, Unterwäsche, Hemden, Blusen, Shorts und Röcke auf einem Markt in Negombo gekauft und übergeben.